Heute an/mit der Triple gemacht

KiloZeBeF

Member
Sponsor CBF-Forum
Dann deckt der Dreck wohl den Syff des HKS ab, oder du hast die Dosierung echt drauf.
Ich denke durch geschickte Kombination wird ein Schuh draus ;-)
Ich habe auch das Original Fläschchen ... falsch geöffnet, evtl. sind meine Tropfen (😂) daher zu groß.
Beim ersten Fläschen war ich auch ein wenig unbekümmert beim Öffnen... besser wäre, wenn das schon ab Werk korrekt geöffnet wäre.
Vorteilhaft scheint, möglichst kurz und leicht schräg (ca. 20-30°) anzuschneiden, damit das Loch klein ist und eine saubere Tropfenkante entsteht.
Mit WD40 an die Felge - ja, ist bekannt - aber da müsst ich ja den Rest auch putzen... und bei veränderter (un)gefederter Masse stimmt ja dann das Fahrwerk nichtmehr... geht garnicht ;-)
 

dachi

Administrator
Teammitglied
Das doofe bei WD40 und der Felge ist das der nächste Staub wieder dran klebt wie die Pest :wirr2:

Fällt mir gerade mal spontan Politur ein :lachen2:
 

Eumel

Member
Sponsor CBF-Forum
Beim Mountainbike nimmt man gerne Silikonspray. Auf den Lappen sprühen und alles abreiben was sauber bleiben soll. Ob es gegen den Dreck auch hilft weiß ich aber nicht. Gegen Schlamm hilft es.
 

dachi

Administrator
Teammitglied
Herrlich das Zeugs, nach 290KM mit orti bei sehr schönem Wetter festgestellt das für mich das HKS besser als jegliches Kettenspray ist das bei mir bisher im Gebrauch war.

Jetzt muss nur noch das ganze Textilzeugs in die Waschmaschiene,
war doch 2x etwas off road dabei da man ja erst mal dem Navi folgt auch wenn da diverse Beschilderungen von Baustellen auf Streckensperrungen hinweisen....
Das geht dann aber auch mit ner Streety wenn es sein muss und der Spruch "Afrika erprobt" auf dem HKS Zeugs macht Sinn :lachen2:
 

KiloZeBeF

Member
Sponsor CBF-Forum
Gestern eine kleine Runde mit Mr. Shiver. Herrliche Temperaturen von knapp über und knapp unter 20°C - da will man Mitte Oktober nicht klagen. Beklagenswert freilich, dass die vielen schattigen Stellen im Hügelland trotzdem nicht abtrocknen und noch dazu dass allerlei Biomasse in undefinierbarem Zustand auf den Straßen liegt. Ich denke dass das in drei vier Wochen wieder besser aussieht - zulasten der Temperaturen...
Wenn man keinen Rekord aufstellen will und ein wenig umsichtig mit Gas und Bremse umgeht, kann man trotzdem recht fluffig unterwegs sein. Die Zeit des "Reinhaltens" ist halt vorbei, aber man kommt in die Landschaft.
Gestern übrigens einen Fullstop hinlegen müssen, weil eine Dose der Ansicht war, dass die Straße zu schmal für Gegenverkehr ist... vorgestern schon was ähnliches, weil eine Dose an der Abzweigung zur BAB auf einer Schnellstraße (zweispurig mit Mittelleitplanke) anhalten musste und das Navi neu programmieren... und klar, der wusste dass man auf den Pannenstreifen nur fahren darf, wenn man eine Panne hat - um das Navi zu programmieren hält man natürlich auf der Fahrbahn.

In diesem Sinne passt auf euch auf und schmeißt euer Saisonkennzeichen weg ;-)
 

dachi

Administrator
Teammitglied
Feuchte laubbepflasterte Stellen gab es zu genüge, da ist einfach mal das "Messer zwischen den Zähnen" zu Hause zu lassen.

Macht auch Spaß und für Landschaftliche Genüsse bleibt dann auch noch etwas Zeit!
 

KiloZeBeF

Member
Sponsor CBF-Forum
Gestern eine kleine Runde mit dem Wingman und geguckt, ob ich nach einer guten Woche im Bett noch weiß wie's geht. Vom milden Herbst ist nichtmehr viel übrig - man kann zwar gegen 14 Uhr noch relativ mild starten, aber wenn man dann gg. 17:30 im Dunkeln auf dem Rückweg ist, ist spätestens schluss mit lustig. Zeit für ein anderes Bekleidungskonzept.
Eine Kanne Tee und eine solide Gemüsebrühe mit Knocheneinlage konnten's wieder richten ;-)
 

dachi

Administrator
Teammitglied
Dann geht`s Dir Gesundheitlich also wieder besser, sehr schön :Froehlich2:
Ich habe meine erst mal eingemottet und muss beizeiten doch den hinteren Reifen drehen, vor knapp 1000km doch glatt fasch herum aufgezogen :lachen2:

Funktioniert im trockenem ohne wahrnehmbare Einschränkungen und die Sägezahnbildung ist weg gerubbelt, das scheint dann die Lösung für den RoadAttack3 zu sein:11 - lol:
 
  • Haha
Reaktionen: EFA

KiloZeBeF

Member
Sponsor CBF-Forum
Reifen falschrum... kommt wohl mal vor. Fand's auch eher unauffällig, bevor mir der Reifenfred beim Wechsel ins Gewissen geredet hat.
Am Auto tauschen ja manche vorne und hinten, um die Laufleistung zu erhöhen... vielleicht probierste das auch mal ;-)
Der Hinterreifen auf der vorderen Felge wird etwas höher bauen und zur Handlichkeit neigen - der Vorderreifen auf der hinteren Felge wird vermutlich etwas flacher bauen und eher stabilisieren... beim Car-Tuning scheint es sehr gut anzukommen, einen etwas zu schmalen Reifen auf eine etwas zu breite Felge zu ziehen, um die Bauhöhe ein wenig zu pimpen. Weil's Tuning ist, kann's ja nur Vorteile haben.
 

dachi

Administrator
Teammitglied
Ich habe meine erst mal eingemottet und muss beizeiten doch den hinteren Reifen drehen, vor knapp 1000km doch glatt fasch herum aufgezogen :lachen2:
Da Morgen das Wetter passen soll einfach mal das Rad ausgebaut und den Reifen gedreht, dachte ich bis mich der Rotationspfeil eines besseren belehrte :16 - wirr:
Also Reifen wieder runter und jetzt aber gedreht und wieder neu montiert, keine 3 Minuten beim zweiten mal, passt :11 - lol:
 

KiloZeBeF

Member
Sponsor CBF-Forum
Heute einen Warnschuss von der Batterie bekommen. Warm abgestellt, nach drei Minuten starten wollen und zwei verzweifelte Keucher gehört. Dann war Schluss. Kumpel mit Starterkabel bestellt, in der Sonne gewartet und als er da war ist die kleine Huddel von alleine wieder angegangen.
Wir schreiben das Jahr 2022, die Batterie ist Original aus 2015... ich denk die hat's rum und wird den Winter nichtmehr schaffen. Die nächsten Tage mal schauen, ob die Tante passenden Ersatz im Regal stehen hat, bevor sich solche Vorfälle unnötig wiederholen.
 

KiloZeBeF

Member
Sponsor CBF-Forum
Wollt nur kurz eine Sonnentour mit dem Shiverman machen, aber da hat die Batterie erstmal gezickt. Der vorbereitete Kradler hat aber immer eine neue LiFePo in der Hinterhand - also schnell mal die Batterie umgeschraubt. Seidiger Start, wie ich ihn mit dem alten Blei-Akku lange nicht gehört habe. Super! Aber die Neue ist ja auch mit Wohnzimmertemperatur an den Start gegangen. Mal sehen, wie das später im Jahr wird.
Also los, den Shiverkollegen am Treffpunkt verpasst und schon auf dem Weg dahin meine gelbe Motorkontrollleuchte leuchten gesehen... jetzt bin ich mal gespannt, ob ich mir beim Umschrauben den Laderegler geschossen habe... man munkelt, dass die STreeties hier einen Schwachpunkt haben.
Jedenfalls bin ich mit Grinsen im Gesicht eine kleine Runde gefahren, die Lampe wurde weder heller, noch dunkler, das Maschinchen lief, dass es eine Freude war - und jetzt hab ich eine Baustelle zu regeln... was'n Kack.
Schön war's!
 

dachi

Administrator
Teammitglied
und schon auf dem Weg dahin meine gelbe Motorkontrollleuchte leuchten gesehen... jetzt bin ich mal gespannt, ob ich mir beim Umschrauben den Laderegler geschossen habe... man munkelt, dass die STreeties hier einen Schwachpunkt haben.
Das kenne ich zwischendurch auch, einfach 3x warm laufen lassen bzw. 3x warm fahren und dann ist die Baustelle geschlossen.
 
Oben Unten