Das wars mit den Dolomiten: Pässe sind zu buchen

Liebe Gemeinde,
die MOTORRAD hats schon in einer Nebennotiz vermeldet: ab 2024 geht die Sella-Runde nur noch nach vorheriger online-Reservierung!

Das ist aber nicht alles:



Werde die CBF demnächst mit Diesel betanken. So können wir beide zusammen kotzen!

LIGULIZUG

Andreas
 

WiN

Member
Sponsor CBF-Forum
Südtirol war ich schon jahrelang nicht mehr, weil es total überlaufen ist.
Wenn die ein vernünftiges Konzept finden, fahr ich wieder hin.
Auch die anderen Alpenregionen entwickeln sich Richtung overtourism.
Nachhaltige Konzepte mit einer vernünftigen Beschränkung sind für eine auch in Zukunft attraktive Bergwelt notwendig.

genervt von schon wieder einem Stauwochenende

Norbert
 

Ingo

Member
Da bleibt nur 2023 ausgiebig zu nutzen.
Das Trentino ist für nächstes Jahr schon in Planung.
 

schredder66

Member
The problem is what the problem is: Die Alpen sind zu sehr touristisch erschlossen, als dass man sie einfach so "abschalten" könnte. Ausserdem liegen sie für viele in wenig Zeit raubender Reichweite.

Mein Tipp: Picos de Europa und die westlich davon liegenden Gebiete des Kantabrischen Gebirges. Schöne Landschaften, leere Strassen und dennoch touristisch ausreichend erschlossen. Das Problem ist die Entfernung. Vom westlichen NRW (NIederrhein, Rheinland) bis Leon sind es ca. 1.800 km (über Paris, Bordeaux, Bilbao, hauptächlich Autobahn). Für eine Woche vor Ort ist die Anreise zu lang, egal ob auf eigenen Rädern oder Huckepack (Transporter, Anhänger). Möglicherweise wäre eine Motorradspedition eine Option, aber die meisten fahren hauptsächlich Barcelona, Madrid oder Malaga an.
 

Ingo

Member
Na gut die Dolomiten sind von der Temperatur her im Sommer angenehmer als die Picos.
2017 wo ich da gefahren bin waren es knackige 45°.
Die Pyrenäen liege auch noch dazwischen. und sind herrlich zu fahren.
Aber für einen Kurz-trip immer noch zu weit.
 

Tbird

Member
Sponsor CBF-Forum
Fahre seit über 20 Jahren nach Südtirol/Trentino/Venezien usw.
Meide die Monate Juli und August!
Sellarunde muß auch nicht mehr sein.
Mai und September-Oktober sind -selten- so überlaufen wie oben beschrieben.
Die Gegend um Gardasee ist da schon mehr frequentiert!
Die Radfahrer -häufig ohne Beleuchtung- im Tunnel!!! oder zu zweit oder dritt nebeneinander auf dem Pass palavernd, sind trotzdem schon
nervend:wirr2:
Egal, für 2023 wieder gebucht!
Daneben sind wir auch mit der Dose in Vor- oder Nachsaison immer unten.
Für 2023 mal wieder Toskana und Südfrankreich gewählt, leider auch nur mit Dose. :sofa:

Übrigens haben mir Freunde erzählt, dass es in Holland am letzten langen Wochenende
auch ziemlich voll war.:frech4:
 

Günter65

Member
Hallo @ll

ich überlege mir auch jedes Jahr, fahre ich noch nach Südtirol oder nicht. Ich war bestimmt schon 20 mal da.
Von Landsberg am Lech aus bietet es sich an. Es sind nur 270 km.
Die erste Südtirolfahrt im Jahr ist bei mir eine Woche im April. Die Dolomiten lasse ich aus. Das ist mir zu überlaufen.
Im April ist es auch zu kalt. Später im Sommer da ist die Gegend südlich vom Caldonazzosee
in dem Gebirgsbereich sehr schön zu fahren. Alles östlich von Rovereto.
Nur sollte man das möglichst am Sonntag meiden.
Im Westen vom Trentino fahre ich auch gerne nach Madonna di Campiglio und von dort
in den Süden bis zum Ledrosee und Gardasee.

Trotzdem suche ich für dieses Jahr mal eine Alternative, die von den Kilometern her gesehen auch nicht so weit entfernt ist.

Gruß
Günter
 

südtirol

Member
Hallo Günter
Kommst zum Lukas,übernachtest dort und am nächsten Tag machen wir eine Runde .
Danach fährst weiter ins Friaul (auch schöne Gegend)

Grüsse Helmuth :Froehlich3:
 
Oben Unten